You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Nur online erhältlich

Windows Server 2019 - User CAL

  • Windows Server 2019 User CAL für 1Gerät. 
  • Produktschlüssel inkl. Anleitung, Downloadlink und Rechnung per Email. 
  • Wir liefern keine Datenträger als CD, Festplatte, Speicherkarte usw. 
  • Kein Abo und keine zeitliche Begrenzung.
  • Für die Offizielle Vollversion. 
  • Deutsch & Mehrsprachig.  

25,84€

0-24H Lieferung

Um das volle Potential eines so leistungsfähigen Serversystems wie Microsoft Server 2019 optimal auszunutzen, muss dieses möglichst flexibel gestaltet sein und eine bedarfsgerechte Verwendung zulassen. Mit den sogenannten Client Access Licenses erwerben Unternehmen die Möglichkeit das Serverbetriebssystem um weitere Nutzer bzw. Geräte zu erweitern und damit vollen Zugriff auf das System zu gewähren. Hier bietet Microsoft mit User CALs und Device CALs gleich zwei Varianten an.

Wo liegt der Unterschied zwischen User CALs und Device CALs?
Jeder Nutzer bzw. jedes Gerät, das mit dem Serversystem verbunden sein soll, benötigt eine Windows Server 2019 CAL. User CALs sind an einen speziellen Benutzer gebunden sind. Im Gegensatz dazu sind Device CALs an Geräte gebunden. Da User CALs nutzerspezifisch sind, erhält jeder Nutzer persönliche Zugangsdaten für das System. Das wiederum hat den Vorteil, dass von jedem beliebigen Arbeitsplatz aus voller Zugriff auf das System besteht. Eine Gerätebindung, wie bei den Device CALs, besteht hingegen nicht.

Wann lohnt sich der Einsatz von Microsoft Windows Server 2019 User CALs?
Von der Verwendung profitieren vor allem Unternehmen und Organisationen, die ihren Mitarbeitern eine flexible Arbeitsweise ermöglichen, die nicht an den Desktop-Computer im stationären Büro gebunden ist. Durch die User CALs können Mitarbeiter auch vom angeschlossenen Computer aus dem Home-Office oder mobil vom Firmen-Notebook aus auf das System zugreifen und damit deutlich schneller und effizienter an die benötigten Daten gelangen.

Da User CALs sowohl einzeln als auch in Form von Paketen erhältlich sind, können Unternehmen ihr System stets so erweitern, wie es der aktuelle Bedarf notwendig macht. Hinzu kommt, dass Microsoft Windows Server 2019 User CALs auch frei mit Device CALs kombiniert werden können. Unter dem Strich steht damit eine erhebliche finanzielle Ersparnis. 


Die wichtigsten Neuerungen von Windows Server 2019
Durch den Kauf einer Microsoft Windows Server 2019 User CAL kommen Mitarbeiter in den Genuss eines leistungsfähigen Serverbetriebssystems, das in seiner aktuellen Version mit zahlreichen neuen Funktionen und Detailverbesserungendaherkommt.

  • Express-Updates: Ähnlich wie bei Desktop-Betriebssystem Windows 10 kommen auch in der neuen Server-Version die Express-Updates zu Anwendung. Das wiederum verkürzt die Installationszeit und senkt die Anzahl der nötigen Neustarts.
  • Windows Defender Advanced Threat Protection: Durch den verbesserten Schutzmechanismus bietet Windows Server 2019 einen erweiterten Schutz gegen Root-Kits und Zero-Day-Attacken. Hinzu kommt eine verbesserte Verschlüsselung von Daten, Netzwerkverkehr und virtuellen Maschinen.
  • Einbindung von Linux: Gegenüber Vorgängerversionen verfügt Windows Server 2019 über erweiterte Sicherheitskonzeptefür Linux-Server und eine direkte Integration von Linux-Distributionen in die Windows-Installation.
  • Integration von Microsoft Azure: Dank der beinahe nahtlosen Zusammenarbeit von Windows Server und Microsoft Azurelassen sich Daten nun leicht synchronisieren und per Azure Backup sichern. Außerdem ermöglicht die Anpassung die Anbindung von Clustern an Microsoft Azure.
  • Bessere Container: Durch die ausgeweitete Zusammenarbeit mit Kubernetes ermöglicht Microsoft in Server 2019 den Betrieb von hybriden Container-Umgebungen.
  • Storage Migration Assistent: Der Storage Migrations Service unterstützt Nutzer einer Microsoft Windows Server 2019 UserCAL fortan dabei, Daten und Dateiserver zu Windows Server 2019 zu migrieren. Durch die Möglichkeit, diverse Geräte als Quelle für die Migration zu nutzen, ist diese so einfach wie nie zuvor.
Plattform Windows
Prozessor Prozessor mit mindestens 1,4 GHz, (Single-Core), mindestens 1,3 GHz (Multi-Core) - 3,1 GHz oder mehr empfohlen (Single- und Multi-Core), maximale Unterstützung von 2 CPU-Sockeln
Arbeitsspeicher mindestens 2 GB RAM (bzw. 4 GB, wenn Windows Server Essentials als VM bereitgestellt wird), 16 GB RAM empfohlen, maximale Unterstützung von 64 GB
Grafikkarte k.A.
Soundkarte k.A.
Festplatte Mindestens 160 GB Festplattenspeicher mit einer Systempartition mit einer Kapazität von mindestens 60 GB
Bildschirm k.A.
Optisches Laufwerk k.A.

Bewertungen


Klicken Sie hier, um eine Rezension zu hinterlassen




Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

6 andere Produkte in der gleichen Kategorie: